Immer noch voller Aufregung ging’s am nächsten Tag weiter mit dem Aufbau der Shapoko 2. zuvor hatten wir uns die Elektronik angeschaut und auf Funktion geprüft, auch waren alle Teile, laut der Teileliste in dem knapp 30 Kilo schweren Karton. Es konnte also weiter gehen.

Part 3 mechanischer Aufbau:

Im Prinzip ein große Legotechnikpaket. Anleitung parallel aufm Rechner anzeigen und Stück für Stück nach bauen. Wer nicht grade zwei linke Hände hat, sollte die Komponenten gut zusammen basteln können. Online gibt es zu jedem Schritt eine Explosionszeichnung mit Nummerierungen, welche wieder zu den Teilen passen, welche geliefert wurden. – Sauber. Trotzdem raten wir zu einer gewissen Ruhe und lieber zweimal hin gucken, bevor man Etwas zu 100% fest zieht.

Tipp: der Aufbau der Z-Achse, insbesondere der freie Lauf auf dem m8 Gewindebolzen bereitet uns etwas Kopfschmerzen. Im Nachhinein wird dringend empfohlen, den Kunststoffklotz, durch den der Gewindebolzen läuft erst zum Schluss an der Aluplatte anzuziehen. Tut man das nicht, so besteht die Möglichkeit, dass der Bolzen nicht in Flucht läuft und so der Kunststoffklotz in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Abschließend kann lobend gesagt werden, dass die Jungs von Inventables wirklich alles in das Kit integriert haben. Genau genommen bräuchte man für den Aufbau nicht einmal eigenes Werkzeug.

Im nächsten Beitrag schreiben wir kurz etwas zu der Verkabelung der Shapeko

DSCF6600 DSCF6603 DSCF6606 DSCF6610 DSCF6617 DSCF6618 DSCF6620 DSCF6622 DSCF6623 DSCF6628 DSCF6631 DSCF6633

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>