Projektdetails

Date
5. März 2018
Kunde
Goldeimer
Website
Goldeimer.de

Beschreibung

Hallo Nachbarn, habt Ihr Lust eine Art Toilettenpapierkanone für die Festivalsaison für uns zu bauen? Klar lass mal treffen!
Gesagt, getan … ein paar Tage später trafen wir uns mit Goldeimer, ein Garant für die gute Sitzung.

Der Auftrag: Eine Schleuder bauen mit der man auf Festivals und Konzerten Klopapierrollen von der Bühne in die Menge scheißen, äh schießen kann.
Unsere Antwort: Get the kack up! … ähm, klingt gut, lass machen!

Für die Umsetzung nehmen wir eine Rangierhilfe für Anhänger, unseren alten Tisch (der Deckel eines Ölfasses) und eine Kloschüssel plus einiges an Kleinteilen. Hinzukommt eine Schleuder, die man an den Füßen einhakt und aus dem Liegen heraus abfeuert. Den Unterbau braten wir nach feinster Madmax-Manier mit unserem Schweißgerät zusammen. Die Rangierhilfe bekommt vorderseitig eine Verlängerung, auf der die Kloschüssel Platz findet. Zusätzlich bringen wir eine kleine Unterkonstruktion aus Holz auf der Rangierhilfe an, hier kann der aufgeklappte Deckel abgelegt werden und somit als Rückenlehne dienen. Durch das Aufklappen des Klodeckels hat man so eine perfekte Liegeposition zum bequemen Abfeuern der Rollen. Auch kann man so, dank des Hebels, bequem durch die Gegend gefahren werden — eine klassische Doppelrolle.

Der Deckel des Ölfasses wird von uns mit einer zugeschnittenen Holzplatte von unten verstärkt (vor allem um dem Aufbau zu festigen). Die Kloschüssel schrauben wir mit den vorgegebenen Löchern fest. Seitlich schrauben Rundhölzer für weitere Klopapierrollen an, hier können weitere Rollen zum Nachladen gelagert werden. Fehlen eigentlich nur noch Flammen … schließlich handelt es sich hier um einen heißen Stuhl. #Wortwitz

Soweit sitzt alles, bitte nehmen Sie Platz!

Wir warten nur noch auf Fotos von den großen Bühnen!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr habt Fragen? - Dann schreibt uns eine Nachricht!