Projektdetails

Date
22. Januar 2016
Kunde
Ghostbastlers

Beschreibung

In den kalten Wintertagen hatten wir uns mal wieder mit Nico’s 3-D Drucker beschäftigt. Nebst Kerzenhalter und Untersetzer haben wir auch eine Fassung gedruckt. Diese wurde dann mit Silikon abgeformt und anschließend wieder mit Beton ausgegossen. Funktioniert recht gut. Der Drucker hat endlich mal das gemacht, was wir ihm gesagt haben und das Silikon ist wirklich sehr genau, manchmal vielleicht zu genau, wenn man die einzelnen Layer des Druckers später im Beton nicht sehen möchte. Viel schleifen hilft.

Die Fassung wurde unten verjüngt und wir haben eine Nut eingearbeitet, um hier später den Lampenschirm zu befestigen. Ursprünglich war eine gefaltete Variante geplant… beim falten des Papiers haben wir uns dann fast die Finger gebrochen – nicht unser Material, also musste was anderes her. Wie wäre es mit einer in Epoxy getränkter Schnur? Versucht – aber hat auch nicht so recht geklappt, Schnur zu dünn und irgendwie auch nicht so das Richtige. Schlussendlich haben wir uns für einen einfachen Lampenschirm mit Kupfergitter entschieden.

Den Schirm hatten wir noch liegen, da gab’s mal bei Ebay, 8 Stück für 15 Euros (geil) und das Kupfergitter war eigentlich zum Papierschöpfen gedacht, macht sich aber auch prima als Lampenschirm. Um Schirm und Fassung zu verbinden, haben wir mit dem Dremel ein Teil des Schirms herausgetrennt. Nun passt der Schirm wunderbar über die Betonfassung und kann über ein Gummiband in der Nut der Fassung gehalten werden – passt eins-A, als hätten wir es schon immer so gewollt! (Was ja quatsch ist)

Zum Schluss, wurde die Leuchte noch mit rotem Textilkabel ergänzt und die Betonfassung geölt. Und nun? Ab ins Regal damit, wir haben ja überall Leuchten in der Wohnung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Ihr habt Fragen? - Dann schreibt uns eine Nachricht!

Copyright Ghostbastlers 2015