Projektdetails

Date
16. April 2018
Kunde
Ghostbastlers

Beschreibung

Kratzbäume, die man so kennt und im Tierfachhandel findet, bestehen meist aus Papprohr, Sperrholzplatten, etwas Sisalseil und merkartigem Plüsch — nicht gerade der Traum einer anspruchsvollen Katze, beziehungsweise der anspruchsvoller Katzeneltern.

Wir schlagen deshalb folgende Vorgehensweise vor. Zu allererst benötigen wir die Basis, einen kleinen Baum oder einen Ast. Hier bietet es sich an die zeit des Baumbeschnittes abzupassen, da liegen oft passende Holzteile herum im Wald oder auch an der Bahnstrecke, wie in unserem Fall. Ein schönes Exemplar durften wir auf Nachfrage mitnehmen.

Noch im nassen Zustand entfernen wir die Rinde mit einem Cutter — das geht besser als im getrockneten Zustand. Den geschälten Baum lassen wir erst einmal ein paar Tage trocknen.

Durch die schnelle Trocknung sind ein paar Risse entstanden, dies schadet jedoch nicht. Vor dem nächsten Schritt schleifen wir den Baum einmal ab.

Wir schneiden uns den Stamm unten gerade ab und setzen einen Sockel darunter. Einen passenden Ast nutzen wir als Anbindung an die Wand — mit einer kleinen Holzplatte wird er an später an die Wand gedübelt.

Die Ebenen schneiden wir aus einer alten Schreibtischplatte zu, wie groß und wie viele ist natürlich vom Grundstamm und vor allem dem eigenen Geschmack abhängig. Damit wir ausreichende Festigkeit erreichen, fixieren wir eine Ebene und ein paar andere Punkte mit Dübeln an der Wand. Für die Ebene nutzen wir eine Leiste als Auflage. Für den Ast schrauben wir eine runde Platte ein und dübeln diese dann später an die Wand. Mit einem Stück Rundholz und einer Schraube schummeln wir uns noch eine Auflage in die Achsgabel.

Zusätzlich wird der Stamm noch mit einer Baumwollkordel umwickelt, dies erleichtert das Klettern und kommt gut an bei den Katzen. Genauso kann man gut mit Fußmatten aus Kokosfasern oder Ähnlichem arbeiten, ganz wie man mag.

Alles in allem eine schöne und natürliche Alternative zu den Varianten aus dem Handel — die Katzen sind auf jeden Fall sehr zufrieden.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Ihr habt Fragen? - Dann schreibt uns eine Nachricht!