Projektdetails

Date
3. Oktober 2018
Kunde
Ghostbastlers

Beschreibung

Deine Katzen haben noch nie Rasen unter den Pfoten gehabt? Wow! Das muss geändert werden.

Was brauchen wir?

  • Tablett (hier aus Holz in runder Form)
  • Erde
  • Drahtgitter
  •  Seitenschneider
  • Akkubohrer
  • Rasensaat
  • Lack

Auf den Boden unseres Tabletts zeichnen wir uns ein Raster, etwa alle 5 cm sollte ein Punkt sein. Diese Punkte dienen der Entwässerung, also bohren wir im nächsten Schritt mit einem 8 mm Bohrer die Löcher.
Die Reste vom Bohren entfernen wir schnell mit einem Stück Schleifpapier. Nun müssen wir alles gut lackieren, um das Holz zu schützen. Wir lassen das Tablett trocknen.

Während der Trocknung widmen wir uns dem Drahtgitter. Wir übertragen uns die Größe des Tabletts und knipsen uns das Drahtgeflecht mit dem Seitenschneider zurecht.

Nach dem Trocknen des Lackes geben wir Erde auf das Tablett, verteilen sie gleichmäßig und streuen die Rasensaat gleichmäßig darüber. Das Ganze drücken wir leicht an und wässern vorsichtig.

Nun legen wir noch das Gitter auf, damit die Katzen später nicht alles raus wühlen. Ab jetzt heißt es warten und wässern, warten und wässern, wässern und warten … bis der Rasen dicht und satt ist (etwa 2 Wochen). Alles für die Katz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr habt Fragen? - Dann schreibt uns eine Nachricht!