Projektdetails

Date
27. März 2016
Kunde
Ghostbastlers

Beschreibung

Vor fast zwei Jahren hatten wir diese Garderobe gebaut. Nun musste aber etwas Neues her (wir haben ja eh super gerne was Neues). Da wir Fan von einfachen aber geilen Dingen sind, sollte die neue Garderobe auch möglichst schlicht sein. Nur aus welchem Material? – Moment, Nico hat doch ’n neues Schweißgerät – dann, na klar, aus Metall!

Besorgt haben wir uns 20 x 20 x 1,5 mm U-Profile. Die ersten beiden Zahlen beschreiben die Länge und Breite im Schnitt, die letzte Zahl die Wandstärke der Profile. Insgesamt sind ca. 3 x 2 Meter in der Garderobe gelandet.

Zuerst werden die Profile auf Gehrung geschnitten und auf das richtige Maß abgelängt. In unserem Fall 2 x 192 cm & 2 x 72 cm. Anschließend können die Profile mit dem Schweißgerät verbunden werden. Hier ist ein Schweißwinkel superhilfreich und nützlich. Der Winkel sorgt dafür, dass exakt 90° eigehalten werden und hält die Profile zusätzlich mit Magneten fest – praktisch!

Nachdem nun ein Rahmen entstanden ist, wird dieser mit der Flex an zwei Stellen, etwa in einer Höhe von 47 cm ab Oberkante, angeschnitten. (Eigentlich heißt es ja Winkelschleifer. Bei der Bezeichnung Flex, assoziiert man zwar einen Winkelschleifer, jedoch ist Flex in diesem Fall, analog zu „Selter“ oder „Tesa“, ein Markenname und keine Bezeichnung für ein Produkt – heute wieder nicht umsonst aufgestanden.) Achtung, die Profile werden nur angeschnitten, dann ist es einfacher, den jetzt benötigten Winkel zu erzeugen. An der Schnittkante werden die Profile gebogen, bis ein Winkel von 120° entsteht, dann fixiert. Danach haben wir Reststücke des U-Profils unter die Schnittkante geklemmt und ebenfalls verschweißt. Guckt bitte nicht genau auf unsere Schweißnähte, wir haben das Gerät neu und sind noch weit von einer schönen und fachlich richtigen Naht entfernt. Aber es hält und macht super mega Laune!

Da es sich um rohen Stahl handelt, wurden die Profile noch mit Klarlack behandelt, um eine Korrosion zu verhindern. Theoretisch wäre die Garderobe jetzt fertig. Wer möchte, kann sie aber noch mit einem LED-Band, zu einer indirekten Beleuchtung erweitern. Das LED-Band gibt’s sogar mit Fernbedienung, für die Faulen unter uns.

… und ja, bald gibt’s endlich ’ne neue Schreibtischplatte und einen neuen Fahrradhalter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr habt Fragen? - Dann schreibt uns eine Nachricht!

Copyright Ghostbastlers 2015